Umicore setzt auf gute Ausbildung

Fachbereichstreffen Umicore Galvanotechnik öffnet seine Tore für die Schwäbisch Gmünder Industriekaufleute.
Schwäbisch Gmünd. Das jährliche Fachbereichstreffen der Industriekaufleute fand bei der Umicore Galvanotechnik GmbH statt. Thilo Kuhn von der Umicore-Geschäftsleitung begrüßte die Vertreter der kaufmännischen Berufsschule Schwäbisch Gmünd sowie die Personal- und Ausbildungsverantwortlichen der Industriebetriebe aus der Region und stellte das Unternehmen vor. Die anschließende Betriebsbesichtigung diente dazu, den Gästen einen Eindruck von einem modernen, international ausgerichteten Galvanofachbetrieb und den dortigen Arbeitsplätzen zu vermitteln.

Umicore-Personalleiter Steffen Barth informierte danach im Detail über die Ausbildung der Industriekaufleute bei Umicore Galvanotechnik. Bewusst investiere das Unternehmen viel in die Ausbildung. Unter anderem bietet Umicore Galvanotechnik den Auszubildenden fachliche und persönlichkeitsentwickelnde Trainingsmöglichkeiten an, Englischkurse, die mit einem Zertifikat abschließen, können besucht werden, es gebe einen Fahrkostenzuschuss, ein kostenfreies Mittagessen in der hauseigenen Kantine.

Die Azubis Madeleine Reißmüller und Caroline Kuck stellten den Gästen vor, wie die Praxis bei Umicore abläuft. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit 17 Auszubildende, davon sechs als Industriekauffrau/-mann.

zurück
© Wirtschaft Regional 14.03.2017 19:23
Ist dieser Artikel lesenswert?
178 Leser
nach oben